Luftwäscher Test

Luftwäscher - Funktion und Leistung

Die Begriffe Luftwäscher und Luftreiniger werden oft synonym verwendet. Auch wenn beide Gerätetypen die Reinigung der Raumluft garantieren, gibt es dennoch entscheidende Unterschiede in der Art und Weise, wie sie dies tun. Während Luftreiniger verschiedene Stufen und Filter für die Reinigung nutzen, wäscht ein Luftwäscher die Luft im wahrsten Sinne des Wortes mit Wasser und befeuchtet sie dabei.

Wie funktioniert ein Luftwäscher?

Mithilfe eines Ventilators saugt der Luftwäscher die Raumluft an und führt die angesaugte Luft über Scheibenwalzen, die sich in einem Wassertank drehen und stets mit einem dünnen Wasserfilm überzogen sind. Wenn die Luft daran entlanggleitet, bindet dieser Film Verunreinigungen, die anschließend in der Wasserwanne abgewaschen werden und sich so am Wannenboden sammeln. Durch die Bewegung der Luft werden einerseits kleine Partikel von bis zu 10 Mikrometer im Wasserbad gebunden und andererseits die Raumluft befeuchtet. Die gereinigte und befeuchtete Luft wird wiederum an den Raum abgegeben und so ein angenehmes Wohnklima versprochen.

Was bringt ein Luftwäscher?

Durch die „Wäsche“ der Luft werden kleine Partikel wie Hausstaub, aber auch Pollen und Gerüche aus der der Raumluft beseitigt. Allergiker können somit von einer deutlichen Verminderung der Allergene profitieren. Zudem werden Gerüche wie kalter Tabakrauch entfernt und ein besseres Raumklima garantiert. Durch die Zugabe von Duft- und Frischemitteln kann die Luft zusätzlich verbessert und gemäß der eigenen Vorlieben parfümiert werden.
Die automatische Befeuchtung der Luft beseitigt zudem trockene Heizungsluft und beugt so Erkältungen und Reizhusten durch ausgetrocknete Schleimhäute sowie trockene Haut und spröde Lippen vor. Dank der automatischen Kaltverdunstung ist stets eine optimale Luftfeuchtigkeit garantiert und Risse in Holzmöbeln, Parkettböden oder Musikinstrumenten können vermieden werden.

Vorteile von Luftwäschern

Luftwäscher sind besonders einfach in der Bedienung und lassen sich leicht reinigen. In der Regel hebt man einfach den Ventilator sowie die Elektrik aus dem Gehäuse, um das Wasser zu wechseln. Dies sollte je nach Angaben der Hersteller etwa alle 10 bis 14 Tage ausgewechselt werden. DieWartung ist somit nicht besonders arbeitsintensiv.
Die robuste Bauweise verspricht bei hochwertigen Geräten außerdem eine lange Haltbarkeit. Da Luftwäscher Schmutzpartikel im Wasser binden, benötigt man für sie keine teuren Filter und verbraucht gleichzeitig weniger Strom. Dank der Kaltverdunstung wird die Raumluft stets richtig befeuchtet und keinerlei Partikel an die Luft abgegeben.

  • einfache Handhabung und Wartung
  • keine Folgekosten durch teuren Filterwechsel
  • geringer Stromverbrauch
  • automatisch richtige Luftbefeuchtung

Luftwäscher versus Luftreiniger

Während Luftwäscher mit den oben genannten Vorteilen punkten, bieten Luftreiniger ebenfalls einige Vorzüge, die für einige Personengruppen entscheidend sein können.
Ein Luftreiniger ist mithilfe von verschiedenen Filtern wie Aktivkohlefilter, HEPA-Filter und UV-Filter in der Lage, bestimmte Schadstoffe aus der Luft zu beseitigen. Damit können selbst kleinste Partikel und Gerüche gefiltert werden. Feinstäube, Hausstaub, Pollen, Bakterien und Schimmelpilzsporen können durch Luftreiniger schnell und nahezu vollständig entfernt werden. Während Luftwäscher nur Partikel bis 10 Mikrometer binden, beseitigen Luftreiniger kleinste Teile bis zu 3 Mikrometer. So werden sogar gesundheitsgefährdende Feinstäube aus der Raumluft entfernt. Zudem arbeiten letztere deutlich schneller und leisten mehr.

Fazit

Während Luftwäscher dank der Reduzierung von Pollen und Sporen von Schimmelpilzen bei der Entlastung bei Heuschnupfen, der Reduktion von Hausstaub und Befeuchtung der Raumluft empfohlen werden, dienen Luftreiniger dank der nahezu vollständigen Entfernung von Allergenen wie Hausstaub, Pollen, Sporen und Feinstäuben zur Entlastung bei Heuschnupfen, Allergien und Asthma. Allergiker und anspruchsvolle Personen sollten also eher zu einem Luftreiniger greifen. Für den normalen Gebrauch und ein angenehmes Raumklima reicht dagegen ein Luftwäscher, der deutlich weniger Kosten verursacht.
Unsere Empfehung:
Der Testsieger
luftreiniger-testbericht

Mehr über gesundes Raumklima erfahren: